Archiv
19.04.2017, 10:43 Uhr | CDU Stadtverband Lennestadt
CDU Ortsverband Langenei/Kickenbach/Stöppel blickt auf ereignisreiches Jahr zurück
Offene Mitgliederversammlung am 31.3.2017
Zur offenen Mitgliederversammlung des CDU Ortsverbandes am 31.3.2017 im Hotel Schweinsberg konnte Vorsitzender Manfred Kattenborn Bürgermeister Stefan Hundt begrüßen.
So gab es ausführlich Gelegenheit, mit dem Bürgermeister über aktuelle Themen zu diskutieren. Besonders am Herzen liegt dem Ortsverband die von vielen Bürgern geforderte Beleuchtung des auch von Fußgängern stark frequentierten Rad-und Fußweges zwischen Kickenbach und Altenhundem.  Zur Unterstützung des Anliegens hat man sich den Ortsverband Altenhundem mit ins Boot geholt, der ebenfalls von der Sinnhaftigkeit dieses Projektes überzeugt ist. Der Bürgermeister sagte zu, sich nach Kräften für die Realisierung einzusetzen. Mit RWE stehe man bezüglich eines Pilotprojektes in Form einer mitlaufenden Beleuchtung in Verhandlung.
Langenei - Viele Mitbürger, so Stadtverordneter Ralf Zeitz, kritisieren den hohen Kalkgehalt des Trinkwassers. Eine Anfrage bei den Kreiswasserwerken hat jedoch ergeben, dass der Kalkgehalt bei 11 liegt. Der kritische Bereich beginnt ab 14. Daher sehen die Kreiswasserwerke keinen Handlungsbedarf.
Das gilt ebenso für Verkehrssicherungsmaßnahmen auf der B  236 Ortsausgang Kickenbach. Befürchtungen von Anliegern, dass sich zu wenige Autofahrer an die vorgeschriebenen Geschwindigkeitsbegrenzungen halten, haben sich nicht bestätigt. Auf Veranlassung des Ortsverbandes hat das Ordnungsamt kürzlich Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt. Die nun vorliegenden Ergebnisse sind deutlich besser als die Messungen, die vor einigen Jahren vorgenommen wurden. 
Nachfragen von Ralf Zeitz beim Kreis Olpe haben ergeben, dass mit der Beseitigung der unbefriedigenden Breitbandsituation in Kickenbach spätestens im nächsten Jahr zu rechnen ist.
Freude herrscht bei den Anwohnern der Bremerichstraße, dass nun die maroden Bäume, die mehr Dreck als Freude verursachten, vom Bauhof ausgewechselt wurden. Dafür hatte sich der CDU-Ortsverband eingesetzt.
Unsicherheiten bezüglich des Ausbaus Lith/Bergstraße in Langenei will Stefan Hundt im Rahmen einer Bürgerversammlung, die im Frühsommer stattfinden soll, ausräumen.
Ausführlich informierte das Stadtoberhaupt über die geplante Photovoltaikanlage auf dem Gelände der ehemaligen Raketenabschussanlage in Oedingen. Zusammen mit einer weiteren Anlage, die in Hachen vorgesehen ist, könnten bis zu 40 % der Haushalte in Lennestadt mit Ökostrom versorgt werden. Aufgrund angeblich schützenswerter Magerwiesen lehne das Landesamt für Natur-, Umwelt- und Verbraucherschutz das Vorhaben jedoch ab. Dafür zeigte BM Hundt überhaupt kein Verständnis. Alle anwesenden sind sich einig, dass dieses Projekt unbedingt realisiert werden sollte.
Bei den anstehenden  Wahlen wurden Manfred Kattenborn als 1. Vorsitzender sowie Jürgen Steinhanses und Arndt Kuhlmann als Beisitzer  in ihren Ämtern bestätigt.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon