Neuigkeiten
24.04.2018 | CDU Stadtverband Lennestadt
Neue Räumlichkeiten bieten mehr als 2000 qm Nutzfläche
„Wir freuen uns, dass die Existenz des Jugendhofes Pallotti gesichert werden konnte und dass diese segensreiche Einrichtung nunmehr in Lennestadt beheimatet ist. Alle Beteiligten, Mitarbeiter und Gäste der Einrichtung sowie die Stadt Lennestadt können sich als Gewinner fühlen.“ Gregor Schnütgen, Fraktionsvorsitzender der Lennestädter Christdemokraten, zieht ein positives Resumee noch bevor der Jugendhof Pallotti offiziell eingeweiht ist. Georg Hunold, Leiter des Jugendhofes, begrüßte bei strahlendem Sonnenschein Mitglieder der CDU-Fraktion Lennestadt und zeigte in einem informativen Rundgang die neuen Räumlichkeiten im ehemaligen Missionshaus Maria Königin. Helle, großzügig dimensionierte Schlafräume mit eigener Nasszelle, zahlreiche Versammlungs- und Gruppenräume zählen ebenso dazu wie eine moderne Küche samt Essensraum und großzügige Außenanlagen. Hunold: „Der Umbau ist gelungen, wir fühlen uns hier sehr wohl.“ 
weiter

22.04.2018 | CDU Stadtverband Lennestadt
Hans-Gerd Mummel folgt auf Heinz Kirchhoff

Der vormalige Geschäftsführer des katholischen Gemeindeverbands Siegerland-Südsauerland wurde in der Mitgliederversammlung der Ortsunion Grevenbrück im ess-Bahnhof zum Nachfolger von Heinz Kirchhoff gewählt. Zweiter Vorsitzender bleibt Peter Steinhoff aus Theten. Kirchhoff ging in seinem letzten Bericht in dieser Funktion auf eine Reihe örtlicher Angelegenheiten ein, etwa auf laufende bzw. anstehende Straßenbaumaßnahmen und Hochbauprojekte. In der anschließenden Diskussion schaltete sich auch der anwesende Stadtverbandsvorsitzende Dr. Franz Lenze ebenso wie die örtlichen Ratsmitglieder ein. Kreisvorsitzender Jochen Ritter dankte dem scheidenden Vorsitzenden, der vor acht Jahren eigentlich nur für eine kurze Übergangszeit angetreten war und den Verband dann doch neben weiteren Ehrenämtern eine beachtliche Dauer geführt hatte. Das Engagement habe dankenswerterweise auch nicht unerhebliche Unterstützung im Landtagswahlkampf beinhaltet, was Jochen Ritter als Überleitung zu seinem Bericht aus dem Landtag Nordrhein-Westfalen nutzte.
 

weiter

25.03.2018 | CDU Stadtverband Lennestadt
Prof. Dr. Dr. Thomas Sternberg referierte in Langenei
Auf Einladung der Seniorenunion Lennestadt, sowie der Jungen Union des Kreises Olpe, referierte Herr Prof. Dr. Dr. Sternberg, Präsident des Zentralkomitees der Deutschen Katholiken und Lehrstuhlinhaber der Philosophischen Fakultät der Universität Münster, am 20.03.2018 im Hotel Schweinsberg in Lennestadt-Langenei zum Thema „Christliche Sozialverkündigungen seit 1000 Jahren“. Die mit rund 80 Teilnehmern sehr gut besuchte Veranstaltung wurde vom Vorsitzenden der Seniorenunion Lennestadt, Herrn Dr. Herbert Stelling, moderiert. Der CDU- Landtagsabgeordnete für den Kreis Olpe, Herr Jochen Ritter, sowie der Vorsitzende der Jungen Union Lennestadt, Herr Alexander Palasz,  waren ebenfalls anwesend. Nach einem sehr gelungenen, umfangreichen Vortrag von Herrn Prof. Dr.Dr. Sternberg zum o.g. Thema folgte eine ausführliche Diskussion des Vortragenden mit dem sehr interessierten Auditorium. Themen wie, Einkommensspanne Arm-Reich, Wirtschaftsethik sowie das aktuelle Thema „verkaufsoffene Sonntage/Sonntagsarbeit", standen dabei im Vordergrund.
weiter

03.03.2018 | CDU Ortsverband Langenei/Kickenbach
Rat beschließt Errichtung von 26 LED-Lampen am Rad- und Fußweg
Der CDU Langenei - Kickenbach ist es gemeinsam mit der Altenhundemer CDU gelungen, die Verwaltung der Stadt Lennestadt von der Wichtigkeit der Beleuchtung des Rad- und Fußgängerweges zwischen Langenei - Kickenbach und Altenhundem zu überzeugen.
Am Mittwoch den 07.02.2018 beschäftigte sich der Rat der Stadt Lennestadt mit dieser Angelegenheit und beschloss mehrheitlich noch in diesem Jahr hier 26 LED - Lampen zu errichten.    
Seit mehreren Jahren gibt es seitens der Bewohner beider Orte immer wieder Forderungen nach einer Beleuchtung auf diesem hochfrequentierten Weg.
Viele Bürger nutzen den Weg zudem nach Schützenfesten, Weihnachtsmärkten, Stadtfesten und sonstige örtlichen Veranstaltungen, insbesondere in der Abend- und Nachtzeit. Aber auch Jogger, Radfahrer und Spaziergänger beanspruchen die Strecke intensiv. Sogar Inline Skater und Rollskifahrer betreiben hier ihren Freizeitsport bis um Ortsausgang Langenei. Bei der Nutzung des Weges spielt für Eltern auch der Sicherheitsaspekt eine Rolle: Sie wollen, dass ihre Kinder sicher zu Hause oder bei ihren Freunden ankommen. So ist auch nachvollziehbar, warum die Beleuchtung schon seit Jahren von einheimischen Bewohnern gefordert wird.

weiter

15.02.2018 | CDU-Ratsfraktion, Senioren Union und Stadtverband Lennestadt
Stadtverordnete der CDU finanzieren diese Aktion
Nicht nur in Deutschland leben immer mehr Menschen allein oder in 2-Personen-Haushalten. Von den ca. 40 Millionen privaten Haushalten gibt es  nach Informationen des Stat. Bundesamtes in Wiesbaden fast 75% Haushalte mit max. 2 Personen. (Stand 2012)
In einem Notfall ist es für Retter, Ärzte oder Angehörige wichtig, sehr schnell individuelle, notfallrelevante Informationen über den Gesundheitszustand in Not geratener Menschen zu erhalten. Eine Notfalldose beinhaltet individuelle Angaben zum Gesundheitszustand, zu Medikamenten oder zum Impfpass. Außerdem werden Namen von Angehörigen hier vermerkt. Damit Ersthelfer, Notärzte oder Sanitäter die Notfalldose finden, gibt es einen festen Platz im Haushalt. Die Notfalldose gehört in die Tür des Kühlschranks. Diese Vorgehensweise wird auch schon im Ausland erfolgreich praktiziert. Aufkleber mit einem Hinweis auf die Existenz einer Notfalldose kommen auf die Innenseite der Wohnungstür und auf den Kühlschrank.
Die Notfalldosen werden über die Stadtverordneten bzw. Ortsunionen verteilt!

weiter

12.02.2018 | CDU-Fraktion im Rat der Stadt Lennestadt
Digitale Ausstattung wird ausgebaut

Mit einem Zuschuss von knapp 5 Millionen Euro für die städtischen Schulen im Jahre 2018 schließt der Lennestädter Haushalt, der kürzlich mit breiter Mehrheit im Rat verabschiedet wurde. „Der zum Vorjahr um ca. 300 T€ gestiegene Zuschuss ist gerechtfertigt. Das sind uns die Schülerinnen und Schüler wert. Wir haben in unserer Stadt neben den 8 Grundschulstandorten, eine Realschule, eine Sekundarschule und ein Gymnasium. Dazu kommen noch das private Gymnasium Maria Königin, sowie in Trägerschaft des Kreises Olpe eine Förderschule in Grevenbrück und die Berufsschule in Altenhundem. Eine solche Vielfalt bietet keine Kommune im Kreis Olpe.“

weiter

09.02.2018 | CDU Kreisverband Olpe
Schmerzliche Kompromisse, Familien sind die Gewinner

Die Spitzen von CDU, CSU und SPD haben sich in Berlin auf einen neuen Koalitionsvertrag geeinigt. In einem ersten Statement bewertete der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Matthias Heider den Vertrag als schmerzlichen Kompromiss, aber „Familien und das Sauerland sind die klaren Gewinner.“ Besonders von dem fast vollständigen Entfall des Solidaritätszuschlages, der Absenkung des Beitrags zur Arbeitslosenversicherung und der Erhöhung des Kindergeldes würden Familien profitieren. „Nach ersten Berechnungen kann eine Familie mit zwei Kindern künftig bis zu 2.000 Euro pro Jahr mehr im Portemonnaie haben“, erläuterte Heider. Hinzu kämen weitere Unterstützungsleistungen, etwa ein Baukindergeld und Zuschüsse für haushaltsnahe Dienstleistungen.

weiter

25.01.2018 | CDU-Fraktion im Rat der Stadt Lennestadt
Wir fördern Dorfentwicklung
 „Wir wollen durch ein Förderprogramm den örtlichen Schützenvereinen bei der Finanzierung von Investitionen helfen“, begründet Fraktionsvorsitzender Gregor Schnütgen den CDU-Antrag, der jetzt mit großer Mehrheit im Fachausschuss angenommen wurde. Mit diesem Antrag wird die Lennestädter Verwaltung aufgefordert, ein „Hallenförderprogramm“  zu erarbeiten. „Ein aktueller Antrag des Schützenvereins Elspe hat uns veranlasst, ein solches Programm, das auch für die Stadt finanzierbar ist, vorzuschlagen. Hier sollen verlässliche Leitlinien festgezurrt werden, die auch bei künftigen Anträgen der 14 städtischen Schützenvereine gelten“,  schildert Gregor Schnütgen die Hintergründe. „Das schafft Klarheit und erspart unnötige Diskussionen.“ Für die Lennestädter Christdemokraten sind die örtlichen Schützenhallen signifikante Beispiele für gelebte Eigeninitiative, Zusammenhalt in den Orten und Basis für vielfältige private und gesellschaftliche Aktivitäten. CDU-Ratsherr Manfred Rotter: „Hier werden infrastrukturelle Einrichtungen in den Orten ehrenamtlich geschaffen und unterhalten, die unverzichtbar für eine örtliche Gemeinschaft sind.“ 
weiter

15.01.2018 | CDU Stadtverband Lennestadt
Besuch bei MUBEA in Attendorn
In sehr großer Teilnehmerzahl erlebten die Senioren der Senioren Union Lennestadt, in drei Gruppen aufgeteilt, einen Betrieb der Spitzenklasse: Besuch der Firma MUBEA in Attendorn stand auf dem Programm zum Start in das neue Jahr.  
Prokurist Dr. Christoph Schneider begrüßte die sehr interessierten Senioren bei einem Stehempfang und führte mit modernsten Medien in die Philosophie der Firmengruppe und ihre Tätigkeitsfelder ein: „Die MUBEA-Unternehmensgruppe ist Weltmarktführer in Bezug auf die Entwicklung und Herstellung von komplexen Automobilkomponenten, die zu einer Gewichtsreduzierung von Fahrzeugen führen und durch einen verminderten CO2-Ausstoß zu einem verbesserten Umweltschutz beitragen.
Wir sehen es als unsere Verpflichtung an, eine nachhaltige Geschäftsentwicklung zu fördern, die für Kunden, Mitarbeiter, Gesellschafter und für die Umwelt von Bedeutung ist. Als Familienunternehmen ist es unser Ziel, eine langfristige finanzielle Stabilität und Ertragskraft zu erreichen“.
weiter

21.12.2017 | CDU Stadtverband Lennestadt
Wir danken allen Unterstützern und wünschen einen guten Rutsch!

Meine Damen und Herren, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

wir blicken auf ein bewegtes Jahr 2017 zurück. Zwei wichtige Wahlen im Land und Bund haben stattgefunden. Unsere  Kandidaten, Dr. Matthias Heider für den Bundestag und Jochen Ritter für den Landtag waren erfolgreich und sind direkt in die Parlamente gewählt worden. Der Kreis Olpe hat seinen 200. Geburtstag gefeiert; dazu hat unser Ministerpräsident Armin Laschet sein Versprechen eingelöst und hat uns im August auf der Burg Bilstein besucht. Die Renovierungsarbeiten auf der „Hohen Bracht“ wurden abgeschlossen und das Wahrzeichen des Kreises Olpe erstrahlt im neuen Glanz. Neue Herausforderungen für das kommende Jahr werfen bereits ihre Schatten voraus. Allem voran sehe ich hier die komplexen Aufgaben in Zusammenhang mit der Bildung einer neuen Bundesregierung auf der Basis des Wahlergebnisses vom 24. September 2017. An dieser Stelle möchte ich allen Mandatsträgern in Berlin, die in die entsprechenden Gespräche eingebunden sind, alles erdenklich Gute wünschen. Mein persönlicher Wunsch für das kommende Jahr ist, dass das politische Verantwortungsbewusstsein in der Bevölkerung wächst und auch zunehmend jüngere Mitbürger sich an der politischen Willensbildung beteiligen. Auf Kreisebene haben wir zu diesem Thema ganz aktuell die Funktion eines Mitgliederbeauftragten eingerichtet. Diese Funktion nimmt nun der stellvertretende Vorsitzende der CDU-Lennestadt, Herr Tobias Puspas wahr und wird dabei auf Stadtebene von unserem Mitgliederbeauftragten in Lennestadt, Herrn Maximilian Völkel, unterstützt. Von dieser Stelle aus wünsche ich Tobias Puspas viel Erfolg bei der Bewältigung der neuen Aufgabe.
Ihnen und Ihren Familien wünsche ich ruhige, besinnliche Feiertage und alles erdenkliche Gute für das Jahr 2018, vor allen Dingen aber Gesundheit!

Ihr

Franz-Josef Lenze 

weiter

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon